Patienten unterstützen

Anstatt nur das Ventil für den Ärger von Patienten bei gekürzten PKV-Rückzahlungen zu sein, können Sie jetzt Servicepartner für Ihre Patienten werden! Durch kleine Maßnahmen können Sie viel bewirken...

Wer kennt das nicht?
Der Patient steht an der Rezeption
und hat viele Fragen zum Thema Abrechnung mit der PKV.

Wie hoch dürfen die Kosten sein? Kann die private Krankenversicherung die vollständige Kostenübernahme verweigern? Was hat es mit den "ortsüblichen" Preisen auf sich, die immer wieder angeführt werden? Und darf die private Krankenversicherung dem Patienten nahe legen, sich einen "billigeren" Therapeuten zu suchen?

Auch wenn Sie durch Kürzungen durch die PKV nicht direkt betroffen sind, so sind es im Alltag doch häufig die Therapeuten, die von Patienten mit diesem Problem konfrontiert werden. 

Helfen Sie Ihren Privatpatienten mit diesem fundiertem Wissen, klarer Abrechnung und Tipps, sich gegen unrechtmäßiges Verhalten der privaten Krankenversicherung zu wehren.

Gewinnen Sie zufriedene Patienten und unterstützen Sie ihn, gegen Kürzungen der PKV vorzugehen. So geht es:

Klare Abrechnung

Transparenz und Rechtssicherheit schaffen durch klare Honorarregelungen

Beim Thema Privatpreise versuchen die Privaten Krankenversicherungen nach wie vor ihre Versicherten davon zu überzeugen, dass Therapeuten, die über dem Beihilfesatz abrechnen, zu teuer seien. Dies hat das Bundesinnenministerium schon mehrfach bestätigt und den Hinweis ergänzt, dass die Beihilfeverordnungen keinerlei Rechtswirkung für Nicht-Beamte entfalten.

Mit der Abrechnung auf Basis der GebüTh schaffen Sie eine klare Grundlage, Transparenz und Rechtssicherheit für Ihre Privatpatienten.

Gute Information

Informieren Sie Ihre Patienten

Mit dem Flyer "Patienten-Information zur GebüTh" ist das Thema Privatpreise und Abrechnung in der Therapie schnell erklärt.

Der Privatpatient erhält allgemeine Informationen zur Privatpreisgestaltung und spezielle, anhand der GebüTh, sowie Erklärungen, wodurch sich die Steigerungsfaktoren bestimmen. Außerdem sind noch Informationen und Tipps für den Patienten  zur Kostenübernahme und zu guter Letzt die AGB’s aus der GebüTh enthalten.

So signalisieren Sie Transparenz bei der Privatpreisgestaltung und Abrechnung.

Material

Informieren Sie Ihre Patienten

Unsere Materialsammlung hilft dabei Privatpreise und Hintergründe zu kommunizieren und bietet eine Grundlage dafür, sich gegen Kürzungen der PKV zur Wehr zu setzen.

Zur Materialsammlung

Kürzungen abwehren!

Wenn Therapieleistungen von der Privatkasse nicht bezahlt werden.

Wenn eine PKV einmal Zahlungen einschränkt, ist ziemlich klar was passiert: Der Patient steht an Ihrer Rezeption und hat Fragen. Dabei haben Sie eigentlich nichts damit zu tun, da es sich um eine Sache zwischen der Privatversicherung und dem Patienten handelt. 

Therapeuten, die den up|plus-Service der buchner-Gruppe nutzen, können ihren Kunden eine besondere Zusatzleistung bieten und gewinnen so noch mehr zufriedene Patienten. 

Die Lösung: Wir prüfen den Fall und geben ihrem Patienten handfeste Hilfestellung.